An einem Tag durch drei Kontinente „ZOOM Gelsenkirchen“

ZOOM Gelsenkirchen

Alaska, Afrika oder doch lieber Asien?

Mitten im städtereichen Ruhrgebiet bietet der Gelsenkirchener Zoo „ZOOM“ eine willkommene Abwechslung zum Alltag in der Großstadt. Hier kommen nicht nur die Kleinen auf ihre Kosten, sondern es wird für alle Altersklassen verschiedenes geboten. Der „ZOOM“ ist ein Zoo, der nicht nur durch das große Angebot an zahlreichen, unterschiedlichen Tierarten punktet, sondern den Besuchern eine Vielzahl an Extras bietet. Der Gelsenkirchener Zoo ist in drei separate Welten eingeteilt, die die auf ihren Kontinent lebenden Tiere zeigen.

Die Wege durch die einzelnen sind anspruchsvoll und themenorientiert dekoriert und man bekommt schnell das Gefühl, sich auf einem anderen Kontinent zu befinden. Der Zoo hat es geschafft die Besucher mit der Welt der Tiere in Einklang zu bringen. Was uns besonders gut gefallen hat, ist das weitestgehend auf übliche Gehege Haltung verzichtet wird. Wie auch in der Natur laufen im „Zoom“ in der Afrikawelt Zebras und Antilopen gemeinsam über die Savanne. Die Gehege sind, vor allem bei größeren Tieren, aus Besuchersicht, sehr weitläufig gehalten. Um dennoch eine gute Sicht auf die faszinierenden Tiere zu bekommen hat sich der „Zoom“ einiges einfallen lassen. So führen teilweise große Brücken über die Gehege und ermöglichen eine phänomenale Sicht auf die verschiedenen Tiere.

Es sind unter anderem auch Aussichtsplattformen vorhanden. Eine besondere und unvergessliche Art Tiere während eines Zoobesuches zu beobachten, ist definitiv die Fahrt mit einem kleinen Holzboot „African Queen“ durch die Afrikawelt. Es ist sehr beeindruckend, durch die verschiedenen Vegetationen zu fahren und Wildtiere in einer naturähnlichen Umgebung zu sehen. Jede Welt beinhaltet ihre eigenen Attraktionen, so kommt wirklich jeder auf seine Kosten. So viel Erlebnis hat jedoch seinen Preis, denn eine Eintrittskarte pro Erwachsenen liegt bei 42 Euro.

Wenn man auch noch die Gastronomie im „ZOOM“ besucht und das ein oder andere Souvenir mitberechnet, kann man mit circa 150 Euro für einen Tagesauslug zu zweit rechnen. Das ist alles andere günstig aber meiner Meinung nach, lohnt es sich für diese Art des „Tagesurlaubes“ allemal. Kleinere Spartipps wären die Eintrittskarten statt an der Kasse schon vorher im Internet zum Beispiel zu kaufen. Hier findet man in der Regel gute Angebote und kann bis zur Hälfte der Eintrittskosten sparen. Auch die Selbstverpflegung spart Unmengen an Geld, denn die Lokale im „ZOOM“ haben überdurchschnittlich hohe Preise. So schafft man es auch einen relativ günstigen Tag im „ZOOM“ zu verbringen.

 

Zusammenfassung

Der Gelsenkirchener Zoo ist definitiv für alle Natur- und Tierfreunde lohnenswert. Ob für Touristen oder Einwohner des Ruhrpotts sollte der „ZOOM“ auf jeden Fall mit auf die Ausflugsliste.

— amilié
0 Kommentare
4 gefällt
Prev post: Norwegen, eine Reise mit Flair!Next post: Camping in Holland

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich

Hi, meine Name ist Amelié und ich schreibe aus Leidenschaft über Reisen, sowie Ausflugsziele für Familien. Viel Spaß beim Lesen!
mehr erfahren!

Neueste Beiträge
Kategorien